• Tim

Infektionsschutzmaßnahmen im Bezirk Recklinghausen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie mit einem Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen von deutlich über 100 pro 100.000 Einwohner und der aktuellen Regelungen der Bundes- und Landesregierung sind wir als IG BCE-Bezirk Recklinghausen nach Rücksprache mit unserem Krisenstab der IG BCE gezwungen auch in unserem Bezirk Maßnahmen zu ergreifen.


Wir werden daher ab Montag, 02.11.2020 bis auf Weiteres die Bezirksleitung für den Publikumsverkehr leider wieder schließen müssen.

Sämtliche Kontakte sind dann nur noch über Telefon, Email oder Postverkehr möglich. Für den Belegverkehr zur Abrechnung bitten wir unseren Postkasten zu verwenden.

Des Weiteren gehen wir davon aus, dass auch alle Veranstaltungen, Kulturfahrten, Bildungsveranstaltungen, Mitgliederversammlungen und Jahresabschluss-/Weihnachtsfeiern bis auf Weiteres abgesagt werden müssen. Dies gilt für alle Gremien (z. B. Ortsgruppen, Vertrauensleutekörper, BJA, BFF, RAK). Auch bereits eingeladene Veranstaltungen sind ebenfalls abzusagen und auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Dringend notwendige Vorstandssitzungen für (z. B. Meldungen von Delegierten und weiteren Mandaten) sind möglichst telefonisch durchzuführen, bzw. unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen.

Mir ist bewusst, dass diese Maßnahmen im Rahmen der sogenannten „2. Welle der Viruspandemie“ unsere gewerkschaftliche Arbeit und Mitgliederbetreuung zum wiederholten Male stark einschränken. Dennoch halte ich diese für absolut notwendig, um der Corona-Pandemie zu begegnen.

Ich hoffe auf euer Verständnis und eure Unterstützung.

(...)

mit freundlichen Grüßen und Glückauf

_______________________________________ Karlheinz Auerhahn Bezirksleiter

0 Ansichten