top of page
  • AutorenbildTim Moskon

Ein Frühstück am Erzschacht in Marl: Gemeinschaft, Sonnenschein und Genuss

Der Frühling hat sich am Samstag in Marl von seiner besten Seite gezeigt, als Kolleginnen und Kollegen der IGBCE Ortsgruppe Drewer 2 und der Erzschachtfreunde sich am malerischen Erzschacht trafen. Die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel, und die frische Brise trug den Duft der ersten blühenden Blumen und frisch gemähtem Gras heran.



Die Stimmung war ausgelassen, denn zuvor hatten wir gemeinsam den Erzschacht gesäubert. Die Instandhaltung des historischen Geländes verbindet uns, und um den Mittag war es bei dem grandiosen Frühlingswetter an der Zeit, die Früchte unserer Anstrengungen zu genießen.



Schnell waren ein paar Bänke und Tische vor der alten Maschinenhalle aufgebaut.




Die Vögel zwitscherten, während wir uns an den gedeckten Tischen niederließen. Die Sonnenstrahlen wärmten unsere Gesichter, und das Lachen der Kolleginnen und Kollegen füllte die Luft. Wir tauschten Geschichten aus, sprachen über die Arbeit und genossen die Ruhe fernab des Büroalltags.



Das Erzschacht-Ambiente trug zur Magie bei: Die alten Mauern erzählten Geschichten vergangener Zeiten. Wir fühlten uns privilegiert, an diesem historischen Ort zu frühstücken und die Natur in vollen Zügen zu genießen.



Fazit auch heute: Ein Frühstück am Erzschacht in Marl ist nicht nur eine Mahlzeit, sondern ein Erlebnis. Es verbindet all Menschen, die hier ehrenamtlich Zeit investieren, schafft Erinnerungen und lässt uns die Schönheit der Kulisse auf eine besondere Weise erleben.


Wenn du am nächsten ersten Samstag im Monat (den 04.05.2024) Zeit hast, empfehle ich dir, diesen einzigartigen Ort zu besuchen, dich zu uns zu gesellen und dich von der Atmosphäre unserer Gruppe mitreißen zu lassen.


Eure IGBCE Ortsgruppe Drewer 2




33 Ansichten

Comentarios


bottom of page